Veilchenwurzel Wirkung

Welche Wirkung hat die Veilchenwurzel? Grob gesagt lindert die Veilchenwurzel auf natürliche Weise spürbar den Zahnungsschmerz. Und das gleich auf verschiedene Art und Weise.

Wirkung der Veilchenwurzel im Überblick

Versprochen wird gleich eine mehrfache Wirkung dieser Zahnwurzel.

  • Linderung der Zahnungsschmerzen durch das Kauen auf der Wurzel.
  • Der leichte Duft nach Veilchen beruhigt das Baby.
  • Die Veilchenwurzel hat eine leicht betäubende Wirkung.
  • Die ätherischen Öle und Schleimstoffe der Veilchenwurzel wirken kühlend und schmerzlindernd auf die wunden Stellen.

Spannungsgefühl beim zahnendem Kind wird gemindert

Hat man das erste Mal ein Stück der Veilchenwurzel in der Hand, wundert man sich sicherlich, wie hart diese ist. Durch die Feuchtigkeit des Speichels wird die Zahnungswurzel aber weicher und elastischer. Darauf herumzukauen erleichtert das Durchbrechen der Zähnchen und mindert vor allem auch das Spannungsgefühl, dass durch die noch nicht sichtbaren Beißerchen verursacht wird. Eine wichtige Wirkung ist also, dass das Spannungsgefühl im Mund des zahnenden Kindes gemindert wird und die daraus resultierenden Zahnungsschmerzen gelindert.

Betäubende Wirkung der Veilchenwurzel

Florentiner Schwertlilie - Abbildung aus Kohler's Medizinal Pflanzen
Florentiner Schwertlilie – Abbildung aus Kohler’s Medizinal Pflanzen
Die Veilchenwurzel gilt als pflanzliches Arzneimittel und ist als solches auch in Apotheken erhältlich. In der Veilchenwurzel sind ätherische Öle enthalten. Diese Öle zusammen mit ebenfalls in der Zahnwurzel enthaltene Schleimstoffe machen die Veilchenwurzel zu einer Heilwurzel für das Kind. Und unterscheidet die Veilchenwurzel entscheidend von anderen Wurzeln wie Karotte oder auch Petersilienwurzel, die man ja ebenfalls dem Kind zum Kauen geben kann. Von den ätherischem Öl in der Wurzel und den Schleimwurzeln, die sich beim Kauen über die wundne Stellen im Mund ausbreiten und angenehm kühlend wirken, berichtet auch die Berg Apotheke (Schweiz) in ihrem Dokument »Heilpflanzen für Kinder«. Quelle: http://www.berg-apotheke.ch/publikationen/texts/Heilpflanzen%20fuer%20Kleinkinder.pdf.
Manche Eltern, die selbst einmal auf einer Veilchenwurzel beißen, bemerken die leicht betäubende Wirkung auf das Zahnfleisch auch selber.

Beruhigender Veilchenduft der Veilchenwurzel

In dem Apotheken-Artikel über die Heilpflanzen für Kinder wird über die Veilchenwurzel außerdem vermerkt, das der durch das Kauen verbreitete Veilchenduft auch eine beruhigende bzw. tröstende Wirkung auf das zahnende Kind.

Veilchenwurzel wirkt mehrfach

Die Veilchenwurzel wirkt also mehrfach. Zum einen eben durch die leicht betäubende Wirkung (die allerdings mit der Zeit auch etwas nachlässt, vor allem, wenn die Wurzel eben auch immer mal wieder mit kochendem Wasser gereinigt wird) und zum anderen eben dadurch, dass die meisten Babys gerne darauf herumkauen. Durch das instinktive Kauen versucht das Baby, den Spannungsschmerz beim Zahnen zu lindern.

Pharmawiki über die Veilchenwurzel

Wirkung der Veilchenwurzel als Heilpflanze
Die Veilchenwurzel wirkt bei äußerer aber auch innerer Anwendung.
Im Pharmawiki (Medikamente und Gesundheit) ist auch folgendes zur Veilchenwurzel vermerkt:

Die Veilchenwurzel ist ein pflanzliches Arzneimittel, das bei Säuglingen und Kleinkindern traditionell zur Behandlung von Zahnungsbeschwerden eingesetzt wird. Das Beissen auf der Wurzel wirkt schmerzlindernd. Der Name ist irreführend, weil es sich nicht um die Wurzel des Veilchens, sondern um das Rhizom von Schwertlilien (z.B. Iris germanica) handelt.

Quelle: http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Veilchenwurzel

Wirkung der Veilchenwurzel als Heilpflanze

Die Veilchenwurzel findet aber nicht nur äußerliche Anwendung als Kauwurzel für Babys und Kleinkinder. Zumindest wurden früher aus den frischen Wurzelstöcken ein Mittel gewonnen, dass insbesondere bei der Darmreinigung Anwendung fand. Getrocknet wurde die Wurzel der Schwertlilie verwendet, um daraus einen Tee zu bereiten. Dieser wirkte u.a. hustenbekämpfend, aber auch harntreibend. So fand die Veilchenwurzel bei folgenden Leiden Anwendung: Asthma, Bronchitis und auch Keuchhusten.

Veilchenwurzel Wirkung
Die Veilchenwurzel wirkt gleich mehrfach.

Am Rande bemerkt

Beim Plymouth Gin, der wohl nach einem Rezept von 1883 gebraut wird, sorgt die Veilchenwurzel wohl für Aroma und Duft. Allerdings sind in diesem alkoholischen Getränk, das nicht für Kinder oder Babys geeignet ist, noch einiges anderes an Pflanzenmaterial drin, wie zum Beispiel Koriander, Kardamon oder Zitronenhaut. Und natürlich dürfen auch die Wacholderbeeren nicht fehlen.