Wie lange zahnt ein Baby?

Zahnen ist nicht von heute auf morgen erledigt. Und es gibt immer wieder Pausen beim Zahnen, bis wirklich alle Milchzähne da sind und das Baby, dann schon Kleinkind, einem mit einem Lächeln mit allen 20 Zähnen beglückt. Denn soviele Milchzähne sollten es am Ende sein, wenn das Zahnen beim Baby mit dem letzten Milchbackenzahn beendet ist und die Veilchenwurzel oder andere Zahnungshilfen entsorgt werden kann.

Wie lange dauert es, bis alle Zähne da sind?

Auch das ist höchst unterschiedlich. Die meisten Babys beginnen im sechsten Lebensmonat mit dem Zahnen und sind mit dem 30. Monat fertig. Das würde einer Zeitspanne von 24 Monaten, also zwei Jahren entsprechen. Aber es gibt Ausreißer nach oben und unten. Und nur weil ein Säugling sehr früh mit dem Zahnen beginnt, muss es nicht auch früher als andere Babys damit fertig sein.

Zähne brauchen unterschiedlich lang zum durchbrechen

Höchst unterschiedlich ist auch, wie lange ein einzelner Zahn braucht, um sich durch das Zahnfleisch zu schieben. Manchmal dauert das Durchbrechen nur ein paar Tage und manchmal können Eltern ewig kleine Beulen im Zahnfleisch sehen. Nur es tut sich einfach nichts. Das Baby zeigt zwar einige der Symptome dafür, dass es am Zahnen ist, aber im Mund selbst ist nichts zu sehen. Zumindest kein Fortschritt, der darauf hindeutet, dass das Zahnen auch einmal zu Ende sein könnte.