Welche Zähne kommen beim Baby zuerst?

Im Normalfall kommen zunächst die beiden mittleren Schneidezähne des Unterkiefers beim Zahnen. Aber längst nicht jedes Baby hält sich dran, dann sind eben die Schneidezähne im Oberkiefer zuerst zu sehen.

Nach den mittleren Schneidezähnen im Unterkiefer und Oberkiefer sind dann die seitlichen Schneidezähne und dann die Eckzähne dran. Am Ende erst kommen die ersten Milchmahlzähne. Und wenn die zweiten Milchmahlzähne da sind, dann ist das Zahnen fürs erste überstanden und das Milchgebiss ist mit seinen 20 Zähnen komplett. Als Nächstes kommt dann die Zahnfee und tauscht die Milchzähne gegen die bleibenden Zähne aus.

Mit etwa einem Jahr sollten alle Schneidezähne da sein (also insgesamt acht Zähne im Mund des Babys zu sehen sein). Und am Ende sind es dann 20 Zähne.

Wechsel von Milchgebiss auf bleibende Zähne

Während das Zahnen beim Baby häufig mit Zahnungshilfen zu überstehen ist, wie es ja auch die Veilchenwurzel eine ist, tut der Zahnwechsel von Milchzähne auf bleibende Zähne nicht weh. Anders als bei der Ankunft des Milchgebisss merken Kinder nichts davon, wenn die Zweiten kommen. Nur das Ausfallen der Milchzähne kann ab und an etwas lästig sein.

Zahnfahrplan

Erste Zähne: Schneidezähne meist unten, dann oben. Ca. 6. Monat
Letzte Zähne: Hintere Milchmahlzähne. Ca. 30. Monat
Bilanz: 20 Milchzähne
Beginn Zahnwechsel um den 6. Geburtstag
Zahnwechsel abgeschlossen mit etwa zwölf Jahren